FAQ - Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie eine Auswahl an häufig gestellte Fragen mit Antworten zu unserem QR-Code Generator.


Fragen zum Qr-Code:

Bei einem QR-Code – einer Abkürzung von „Quick Response Code“ – handelt es sich um einen zweidimensionalen Code, in dem mehrere tausend Zeichen verschlüsselt werden können. Darin können z.B. Informationen zu dem Produkt, auf das der Code angebracht ist, oder zum Unternehmen, Kontaktdaten oder eine Ziel-URL enthalten sein. Beim Scannen des QR-Codes mit einem Smartphone oder Tablet ruft der User diese Informationen auf oder wird z.B. auf die Ziel-Webseite geleitet. Dabei kann die Zielwebseite auch ein Youtube-Video sein. Grundsätzlich unterscheidet man zwei Arten von QR-Codes: statische QR-Codes und dynamische QR-Codes.

Im Gegensatz zu einem statischen QR-Code, wird bei einen dynamischen QR-Codes für die Ziel-URL eine (in der Regel kürzere) URL auf dem QR.de Server erzeugt. Wird der QR-Code gescannt, wird technisch zunächst die URL auf dem QR-Server aufgerufen und der User dann auf die eigentliche Ziel-URL weitergeleitet. Diese Methode bringt zwei große Vorteile mit sich: zum einen kann die Information, die in einem dynamischen QR-Code kodiert ist, nachträglich jederzeit verändert werden, ohne dass der QR-Code selbst geändert werden muss und zum anderen werden bei jedem Scan des QR-Codes unterschiedliche Informationen erfasst und in einer Statistik angezeigt.

Ein QR-Code, der immer quadratisch ist, besteht aus vielen schwarzen und weißen Einheiten (Modulen) und enthält immer die gleichen Elemente:

An drei Ecken platzierte Positionsmarkierungen gewährleisten eine eindeutige Orientierung.
Eine im rechten, unteren Viertel des QR-Codes platzierte Ausrichtungsmarkierung ist gerade bei größeren QR-Codes für eine zusätzliche Orientierung wichtig. Sie kann je nach Datenmenge auch mehrfach vorhanden sein.
Synchronisationslinien bzw. Taktzellen, die abwechselnd aus dunklen und hellen Modulen bestehen und stets mit einem dunklen Modul beginnen und enden, geben die Größe der Datenmatrix an.
Versionsfelder geben Auskunft über die Version des vorliegenden QR-Codes. Derzeit gibt es 40 verschiedene QR-Versionen, die sich anhand der Anzahl von Modulen und Konfigurationen voneinander unterscheiden: So hat die kleinste Version 21x21 = 441 und die größte 177x177 = 31.329 Module.
Formatfelder beinhalten Informationen über den Fehlerkorrekturlevel, der in Prozent angibt wie stark ein QR-Code beschädigt sein kann, um für einen Scanner noch lesbar zu sein. Standardmäßig gibt es vier Level: Level L = 7%, Level M = bis zu 15%, Level Q = bis zu 25%, Level H = bis zu 30%. Beachten sollte man jedoch, dass mit steigender Größe des Fehlerkorrekturlevels, die Menge an Daten, die gespeichert werden können, abnimmt.
Das Datenfeld enthält schließlich die verschlüsselten Informationen sowie eine in Abhängigkeit von dem Fehlerkorrekturlevel bestimmte Menge an Fehlerkorrekturdaten.

In vielen der neueren Smartphones und Tablets ist ein QR-Code-Scanner bereits verbaut. So können Sie einfach mit Hilfe der Kamera einen QR-Code scannen, indem Sie Ihre Kamera öffnen und über einen QR-Code halten. Sollten Ihr Smartphone oder Ihr Tablet nicht über so eine Funktion verfügen, können Sie eine Scanner-App verwenden. Noch einfacher und ohne App-Installation geht es, wenn Sie die Scan-Funktion auf QR.de benutzen.

Am einfachsten ist es einen QR-Code-Generator zu verwenden, wie wir von QR.de ihn anbieten. Geben Sie dort einfach die benötigten Informationen wie die Ziel-URL ein und schon erhalten Sie in wenigen Sekunden Ihren eigenen dynamischen QR-Code.

Bei QR.de können Sie die Grafikdatei des QR-Codes sowohl als png- als auch als svg-Datei speichern. Diese gängigen Formate können problemlos geöffnet und hochauflösend gedruckt werden, so dass der guten Druckqualität Ihres QR-Codes nichts im Wege steht.

Ihr QR-Code kann mit den meisten Druckmethoden problemlos gedruckt werden. Achten Sie am besten darauf, dass der Kontrast vom Untergrund zu Ihrem QR-Code möglichst hoch ist und der Code gut zu erkennen ist, da es sonst zu Problemen beim Einscannen kommen kann. Sie können auch den erzeugten QR-Code mit einem Grafikprogramm einfärben, achten Sie aber darauf, dass sich die Code-Farbe von der Untergrund-Farbe abhebt. Bei der Größe eines QR-Codes sind keine Grenzen gesetzt, solange das Auslesegerät das Bild formatfüllend analysieren kann. Dies ist bei gängigen mobilen Geräten wie Smartphones ab einer QR-Code-Größe von 2,5x2,5cm möglich. Wenn Sie sich entschieden haben wie und wo Sie Ihren Code drucken und verbreiten wollen, beachten Sie die Schärfe des Drucks. Gerade bei Textilien sollte man evtl. einen Probedruck anfertigen lassen und diesen mit seinem Smartphone testen.

Unseren Premium-Mitgliedern bieten wir die Möglichkeit, mit einer API vollautomatisch QR-Codes zu erzeugen. Dabei fragt Ihr Server unsere Server-API an und bekommt den QR-Code als Antwort zurückgeliefert.

Ja, alle auf QR.de erstellten QR-Codes dürfen kommerziell und privat verwendet werden.

Grundsätzlich gibt es keine Einschränkungen für die Anzahl an Aufrufen und die Art der Nutzung, außer dass Sie QR-Codes und Ziel-URLs von QR.de nicht über Spam bewerben dürfen und die hinterlegten Webseiten gesetzeskonform sein müssen (kein Phishing, keine jugendgefährdenden Inhalte, keine Verletzung von Urheberrechten etc).

Ja, das ist der große Vorteil unseres Dienstes: Sie können die Ziel-URL eines bereits erzeugten QR-Codes nachträglich ändern. Sie erhalten an Ihre Emailadresse Zugangsdaten mit denen Sie Änderungen vornehmen können und Ihre Statistiken einsehen können.

Zusätzlich zu anderen Verwendungszwecken, eignen sich QR-Codes auch für den Einsatz im Marketing- und Werbebereich. Egal, ob Sie als Unternehmen oder Privatperson für ein Produkt, eine Webseite oder einen Social-Media-Auftritt werben wollen – mit QR-Codes ist das denkbar einfach. Drucken Sie QR-Codes einfach auf:

Kleidungsstücke:

  • Mützen / Hüte
  • T-Shirts
  • Sweater
  • Decken
  • Kissen
  • Schuhe

Werbemittel:

  • Stifte
  • Schlüsselanhänger
  • Roll-up Banner
  • Tassen
  • Stempel
  • Plakatwände
  • Buttons
  • Mousepads
  • Flaschen
 

Printmedien:

  • Kalender
  • Magazine
  • Zeitungsanzeigen
  • Flyer
  • Broschüren
  • Sticker
  • Visitenkarten
  • Verpackungen

Für Kreative:

  • Zuckerwürfel
  • Permanente oder temporäre Tattoos
  • Manchettenknöpfe
  • Kekse

Fragen rund um den Account:

Die von Ihnen erzeugten QR-Codes sind so lange gültig wie ihre Mitgliedschaft aktiv ist. Sie können unseren Dienst kostenlos für 6 Wochen testen und einen eigenen dynamischen QR-Code anlegen. Um den Dienst auch über den Zeitraum hinaus zu nutzen, müssen Sie eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft abschließen.

Mit einem Bookmarklet können Sie mit nur wenigen Klicks QR-Codes erzeugen. Das Bookmarklet wird in Ihre Lesezeichenleiste gesetzt und steht Ihnen ab dem Moment jederzeit zur Verfügung.

Sobald Sie sich auf einer gewünschten Website befinden und für diese einen QR-Code erzeugen möchten, brauchen Sie nur Ihr Bookmarklet in der Lesezeichenleiste anklicken und Ihnen wird der QR-Code für die Wunsch-Website direkt angezeigt.

Thema Premium-Mitgliedschaft:

Als Premium-Mitglied können Sie je nach Paket bis zu 1000 dynamischer QR-Codes erzeugen. Zusätzlich können Sie individuelle Kurzurls für Ihren QR-Code im Format https://QR.de/IhreBezeichnung festlegen. Ebenfalls erhalten Sie weitere Funktionen wie z. B. API-Zugriff.

Die Premium-Mitgliedschaft kostet je nach Paket zwischen €12 und €96.00 pro Jahr (inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer). Sie können bequem und vollautomatisch über Paypal,Kreditkarte oder Lastschrift bezahlen und werden direkt nach erfolgreicher Zahlung für 1 Jahr freigeschaltet. Sie haben keine Kündigungsfrist und Bindungsdauer: Ihre Mitgliedschaft läuft nach dem einen Jahr automatisch aus, sofern Sie nicht aktiv für ein weiteres Jahr verlängern.

Mit der API können Sie als Premium-Mitglied vollautomatisch QR-Codes erzeugen. Ihr Server fragt unsere Server-API an und bekommt den QR-Code als Antwort zurückgeliefert. Dies macht Sinn, wenn Sie vollautomatisch regelmäßig neue QR-Codes generieren.

Ihre Frage ist hier nicht aufgeführt?

... dann schreiben Sie uns einfach über unser Kontaktformular an und wir beantworten Ihnen alle Fragen.